Der Traum wird zum Haus

Noch bevor wir einen Termin beim Notar bezüglich des Grundstückskaufs hatten, konnten wir uns mit Herrn Beringhoff zusammensetzen und den ersten Entwurf unseres ISOWOODHAUS (der uns nicht angesprochen hatte) umarbeiten und hatten plötzlich einen ersten Entwurf unseres Traumhauses in einem 3D-Model. Das besondere an dem Termin war, das Herr Beringhoff sehr flexibel auf unsere zeitlichen Möglichkeiten einging und uns zu Hause besuchte. Herr Beringhoff stellte uns das 3D-Model zur Verfügung und sendete uns einen Download-Link für eine Demo-Version der CAD-Software.

Mit Hilfe des 3D-Models hatten wir die Möglichkeit, einen virtuellen Rundgang durch unsere Hausplanung zu unternehmen. Wir konnten alles in Ruhe ansehen und die Planung auf uns wirken lassen. Nach und nach kamen uns neue Ideen und hier entwickelte sich das 3D-Model für uns zu einem riesigen Vorteil. Mit etwas Hintergrundwissen war es sehr leicht möglich in der CAD-Software Änderungen vorzunehmen. Da es eine Demo-Version war, konnten wir zwar keine neuen Objekte einfügen – alles vorhandene konnte allerdings kopiert und verschoben, bzw. in den Ausmaßen angepasst werden. Auf diese Weise verfeinerten wir nach Belieben unsere Planung und hielten zwischenzeitlich Rücksprache mit Herrn Beringhoff um die Machbarkeit sicherzustellen. 

Nach einigen Wochen, intensiven Recherchen nach weiteren Ideen und einer Menge von Ratschlägen aus dem Verwandten- und Freundeskreis merkten wir, das wir bereits unser Traumhaus entworfen hatten. Einige interessante Lösungen haben wir noch ausprobiert in unser Traumhaus einzuarbeiten – stellten aber jedesmal fest, das die neue Lösung nicht so gut funktioniert wie die alte.

Wir waren überaus zufrieden und baten Herr Beringhoff das Angebot entsprechend unserer Planung zu aktualisieren.
Nach knapp einer Woche hatten wir das gewünschte Angebot vorliegen 🙂

Ein paar Impressionen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.